Neue Regelungen für Betriebsrenten

10. September 2015

2018 treten neue Regelungen für Betriebsrenten in Kraft.

Hintergrund ist die Umsetzung der Richtlinie der Europäischen Union betreffend der Mindestvorschriften zur Erhöhung der Mobilität von Arbeitnehmern zwischen den Mitgliedstaaten vom 16. April 2014.

Die Neuerungen in Kürze

  • Betriebsrentenanwartschaften sind nach drei Jahren unverfallbar. Bisher galt eine Frist von 5 Jahren.
  • Das Lebensalter um eine Anwartschaft bei einem Arbeitgeberwechsel nicht zu verlieren beträgt nun 21 Jahre. Früher galt 25 Jahre.
  • Betriebsrentenanwartschaften von ausgeschiedenen Mitarbeitern sind wie die Anwartschaft von aktiven Mitarbeitern zu behandeln. Ein Arbeitgeberwechsel hat keine negativen Folgen für die Betriebsrenten zur Folge.

Die Regelungen treten am 1. Januar 2018 in Kraft. Ziel dieser Regelungen ist, ein einheitliches Betriebsrentensystem in der ganzen Europäischen Union zu gewährleisten. Gleichzeitig soll es auch die Mobilität von Arbeitnehmern innerhalb der EU steigern und das Arbeiten in anderen EU-Ländern ohne Einbußen beim Rentensystem ermöglichen.

Weitere Reformschritte werden zurzeit mit allen Beteiligten erörtert.

Haben Sie Fragen hierzu oder zum Arbeitsrecht insgesamt? Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Heilbronn und Heidelberg – gerne für Sie da!

Quelle: BMAS



Schlagwörter:

Kanzlei Heidelberg

Heinrich-Neu-Straße 2
69123 Heidelberg
Tel: 06221 75 97 51 2
Karte auf Google Maps

Kanzlei Heilbronn

Roßkampffstraße 8
74072 Heilbronn
Tel: 07131 88 76 777
Karte auf Google Maps