Umziehen ist Arbeitszeit

12. Oktober 2015

Egal ob Krankenhaus, Garage oder Supermarkt, dort wo Mitarbeiter eine einheitliche Berufsbekleidung tragen müssen, gilt Umziehen als Arbeitszeit.

Dies bestätigte letztmalig das Bundesarbeitsgericht im Jahre 2012 unter dem Aktenzeichen 5 AZR 678/11. Auch der Weg von und zum Umkleideraum fällt unter die Arbeitszeit. Anders sieht es jedoch aus, wenn die getragene Kleidung auch in der Freizeit getragen wird.

Ein Krankenhaus versuchte einer Klägerin das Umziehen als Freizeit anzurechnen, da es einen Unterschied zwischen dem Arbeitsplatz und dem Arbeitsort gäbe. So wollte man tarifrechtlich die Krankenschwester erst dann bezahlen und die Arbeitszeit anrechnen, wenn diese im OP Saal eingetroffen ist. Das beklagte Krankenhaus richtete im Tiefparterre einen Umkleideraum ein, wo das Personal die Berufskleidung anziehen musste. Die Zeit des Umkleidens und die Wegzeiten von der Umkleide an den Dienstplatz wollte das Krankenhaus über mehrere Jahre nicht als Arbeitszeit bezahlen.

In der Folge wurde aufgrund eines Urteils des Arbeitsgerichts Münchens zwar erneut für chirurgisches Personal das Umkleiden und die innerbetrieblichen Wegzeiten vergütet, rückwirkend aber nicht. Dabei war die Rede von einem mehrjährigen Zeitraum, in dem das Umkleiden und Laufen durch lange Krankenhausgänge nicht vergütet wurde.

Das Bundesarbeitsgericht stellte in seinem Urteil fest, dass auch rückwirkend das Umkleiden und die Wegzeit innerhalb des Betriebes zu vergüten ist, da keine wie vom Krankenhaus angebrachte Gesetzesänderung stattgefunden hätte. Auf eine solche Gesetzesänderung berief sich das Krankenhaus in der Vergangenheit.

Weiterhin hielt das Gericht fest: Das An-und Auskleiden sowie die Wegstrecke innerhalb des Gebäudes haben als Arbeitszeit zu gelten. Dafür haben die Angestellten im konkreten Fall das Anrecht auf eine pauschalisierte Arbeitszeitvergütung von 15 Minuten vor und nach Dienstbeginn.

Haben Sie Fragen zum Arbeitsrecht? Fachanwalt für Arbeitsrecht in Heilbronn und Heidelberg – Ich bin gerne für Sie da!



Schlagwörter:

Kanzlei Heidelberg

Heinrich-Neu-Straße 2
69123 Heidelberg
Tel: 06221 75 97 51 2
Karte auf Google Maps

Kanzlei Heilbronn

Roßkampffstraße 8
74072 Heilbronn
Tel: 07131 88 76 777
Karte auf Google Maps