Urlaubsanspruch bei Jobwechsel – Resturlaub bei Arbeitgeberwechsel

7. November 2016

Rechtliche Regelungen auf Urlaubsanspruch bei Jobwechsel

Die häufig geäußerte Meinung, bei einem Jobwechsel noch Anspruch auf den vollen Jahresurlaub geltend machen zu können, ist leider ein Irrglaube.
Der Gesetzgeber hat im Bundesurlaubsgesetz folgende Regelungen festgehalten.

Ihr Urlaubsanspruch bei Jobwechsel

Die im Jahr des Arbeitgeberwechsels genutzten Urlaubstage werden auf das neue Arbeitsverhältnis in vollem Umfang angerechnet. Dies deswegen, weil Sie sonst in den Genuss von mehr Urlaub kämen, als Ihnen vom Gesetz her per anno zusteht. Somit haben Sie einen Anspruch auf die restlichen Urlaubstage an Ihrem neuen Arbeitsplatz. Haben Sie Ihren Urlaubsanspruch bei Jobwechsel innerhalb Ihres alten Arbeitsverhältnisses voll ausgeschöpft, steht Ihnen per Gesetz kein weiterer Urlaub zu.

Wie berechnet sich Ihr Resturlaub bei Arbeitgeberwechsel

Hier sind Überschneidungszeiträume zu beachten!
Beispiel: Für fünf Monate (August bis einschließlich Dezember) besteht ein offener Urlaubsanspruch bei Gewährung des vollen Urlaubsanspruchs durch den alten Arbeitgeber. Dieser Anspruch überträgt sich auf das neue Arbeitsverhältnis.

Berechnungsbeispiel für Resturlaub bei Arbeitgeberwechsel:

Anspruch alter Arbeitgeber 30 Tage Jahresurlaub, 15 Tage = 50% sind bereits abgegolten.
Anspruch neuer Arbeitgeber 26 Tage Jahresurlaub
Restlicher Urlaubsanspruch: 50% von 26 Tagen = 13 Tage Resturlaub
Die zwei restlichen Urlaubstage aus dem alten Arbeitsverhältnis verfallen.

Wichtig bei Jobwechsel: Urlaubsbescheinigung Arbeitgeber

Eine Urlaubsbescheinigung kann Ihr neuer Arbeitgeber verlangen um nachzuvollziehen, wie viele Urlaubstage Sie bereits genutzt haben. So kann er berechnen, ob und in welcher Höhe Sie noch Urlaubsanspruch haben. Die Bewilligung von Urlaubstagen muss Ihr neuer Arbeitgeber erteilen, sobald Sie die Bescheinigung vorlegen. Die Regelung bezüglich Urlaubsbescheinigung Arbeitgeber basiert auf $6 Ausschluss von Doppelansprüchen im Bundesurlaubsgesetz.



Schlagwörter: , ,

Kanzlei Heidelberg

Heinrich-Neu-Straße 2
69123 Heidelberg
Tel: 06221 75 97 51 2
Karte auf Google Maps

Kanzlei Heilbronn

Roßkampffstraße 8
74072 Heilbronn
Tel: 07131 88 76 777
Karte auf Google Maps