Wie man für Krankheitstage Urlaub zurückbekommt

28. November 2016

Urlaubsanspruch bei Krankheit – Ihr gutes Recht!

Prinzipiell bleibt Ihnen als Arbeitnehmer der Urlaubsanspruch bei Krankheit erhalten, da Urlaub Ihrer Erholung dienen soll und diese während einer Krankheit nicht gewährleistet ist.

Um von diesem Recht im Arbeitsalltag Gebrauch machen zu können und Ihren Urlaubsanspruch bei Krankheit aufrecht zu erhalten, genügt es jedoch nicht, Ihrem Arbeitgeber zu sagen Sie seien erkrankt. Erfüllen Sie unbedingt folgende Fordernisse um bei der Gewährung Ihres Urlaubsanspruchs keine bösen Überraschungen zu erleben!

Krank im Urlaub – so erhalten Sie Ihren Anspruch!

Um seinen Urlaubsanspruch gemäß § 9 Bundesurlaubsgesetz nicht auf den Jahresurlaub angerechnet zu bekommen, sollte, wer krank im Urlaub wird

  • gleich am ersten Tag der Erkrankung einen Arzt aufzusuchen
  • unverzüglich den Arbeitgeber informieren
  • die zuständige Krankenkasse informieren

Um auch bei Krankheit während eines Auslandsaufenthaltes seinen Urlaubsanspruch nicht zu verlieren, achten Sie bei ärztlichen Bescheinigungen außerhalb Deutschlands darauf, dass das Bestehen einer Arbeitsunfähigkeit unmissverständlich daraus hervorgeht.

Urlaub nach Krankheit – Genehmigung notwendig!

In der Praxis kann es möglich sein, Ihren Urlaub direkt im Anschluss an Ihre Genesung zu nehmen. Anspruch darauf haben Sie jedoch nicht. Ihr Urlaub wurde vom Arbeitgeber für einen bestimmten Zeitraum genehmigt. Wenn Sie nun erkranken, bleiben Ihnen zwar die Urlaubstage erhalten, ob Sie jedoch den Urlaub nach Krankheit fortsetzen können Bedarf der Prüfung und Genehmigung des Arbeitgebers in Form eines neuen Urlaubsantrags.



Schlagwörter: , ,

Kanzlei Heidelberg

Heinrich-Neu-Straße 2
69123 Heidelberg
Tel: 06221 75 97 51 2
Karte auf Google Maps

Kanzlei Heilbronn

Roßkampffstraße 8
74072 Heilbronn
Tel: 07131 88 76 777
Karte auf Google Maps